"Brennpunkt Geschichte"

Vergangenes in der Gegenwart betrachtet

Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern OER

Um auch einmal Material zu einem regionalen Thema zur Verfügung zu stellen, gibt es hier einen Tafelanschrift zum Thema “Saarbevölkerung und Völkerbundsregierung”. Sie bezieht sich ebenfalls Inhalte der gymnasialen Oberstufe, kann vielleicht aber in “abgespeckter Form” auch in der Mittelstufe eingesetzt werden.

Saarbevölkerung und Völkerbundsregierung Alexander König cc 2004/2013 (by -sa)

Saarbevölkerung und Völkerbundsregierung
Alexander König cc 2004/2013 (by -sa)

Download:  Koe_TA_Saarbevoelkerung_1920ff

 

Diese OHF-Vorlage hat sogar noch Passung zum aktuellen  Saarländischen GOS-Lehrplan - je nachdem wie man respektive frau das erste Thema in 11-1 angeht. Ich hatte  immer etwas weiter ausgeholt, um die inhaltlich recht fragmentarisch nebeneinander stehenden Inseln miteinander zu verbinden. Auf jeden Fall dauerte die Erarbeitung mindestens eine Doppelstunde. Neben Darstellungstexten wurden insbesondere physikalische und wirtschaftshistorische Karten ausgewertet.

 

Die Anfänge der griechischen Geschichte und die Entstehung der Polis Alexander König cc 2013 (by -sa)

Die Anfänge der griechischen Geschichte und die Entstehung der Polis
Alexander König cc 2013 (by – sa)

Hier die odg-Datei: Koe_TA_Anfaenge_Polis

Dieser sehr einfache Tafelanschrieb ist auch schon etwas älter und stammt aus meinen Lehreranfängen. Obwohl sich inzwischen die saarländischen Lehrpläne geändert haben und man den Systemvergleich “Drittes Reich – Sowjetunion”  zeitlich kaum mehr unterbringen kann, stelle ich ihn allen Interessentinnen und Interessenten an dieser Stelle zur Verfügung. Angetragen wurden die Einzelinhalte auf einer OHF-Folie, die nur das rudimentäre Schema an sich vorgab. Die Definition wurde erst am Ende der Stunde fixiert. Als Grundlage dienten verschiedene Materialen aus dem eingeführten Schulbuch. Sie wurden von den Schülerinnen und Schülern anhand von Leitfragen zu bearbeitet.

Merkmale totalitärer Systeme Alexander König cc 2013 (by -sa)

Merkmale totalitärer Systeme
Alexander König cc 2013 (by -sa)

Also: Wer das Material in dem oben genannten Sinn nutzen will, entfernt einfach zunächst alle Textinhalte und setzt an deren Stelle ausreichende Unterstriche in dieser Form “_”. Deshalb ist die Datei als odg-Datei zur Verbesserung, Be-und Weiterverarbeitung hier hinterlegt: Koe_TA_Merkmale_totalitaerer_Systeme

Anbei poste ich in diesem Blog ein Anliegen in eigener Sache. Der Friedrich Verlag trat vor kurzem an mich heran, ob ich mir die Herausgabe eines Themenhefts vorstellen könne. Der entsprechende Call wurde im letzten Heft veröffentlicht. Er lautet

Computer + Unterricht 93
erscheint im Februar 2014
Thema: Open Educational Resources, Open Source & Creative Commons

Offene Bildungsressourcen oder sog. „Open Educational Resources“ haben mit dem Einzug von Technologie in die Schule und der Digitalisierung des Unterrichts an Bedeutung gewonnen. Dabei handelt es sich um einzelne Lernobjekte, um ganze Lernsequenzen oder um Software, die allgemein zugänglich ist, frei genutzt, verändert und weitergegeben werden kann. Dieses Heft beleuchtet die Bandbreite solcher offener Bildungsressourcen. Es geht der Frage nach, was „Offenheit“ systematisch, systemisch  und rechtlich heißt, welche Konsequenzen daraus für Bildungskontexte entstehen und wie diese Materialien institutionalisierte Lehr-/Lern-Formen ggf. verändern und erweitern.

Ich finde es bemerkenswert, dass sich der Verlag dieser Thematik in einem eigenen Heft annehmen möchte und freue mich, dass Friedrich auf mich zugekommen ist und mir die Betreuung zutraut. Interessentinnen Interessenten können sich gerne direkt beim Verlag melden. Frau Lichtenstern nimmt die Beitragsangebote entgegen.

 

Leider hat mich die Telekom in den letzten Wochen im Stich gelassen, so dass der COER ohne mich weiterlief. All die schönen Sessions und Webinare liefen an mir vorbei… Trotzdem klinke ich mich mit einem Versuch zur Gestaltung einer “Offenen Bildungsressource” ein – in der Hoffnung etwas Rückmeldung zu bekommen. Interessen würde mich insbesondere, ob die Referenzierung in dieser Form ausreichend ist und Materialien von Open Clipart ohne Bedenken genutzt werden können. Es geht um ein Schema, das ich gerne zur Einführung der Methode des Gruppenpuzzles verwende.

Gruppenpuzzle OER

Gruppenpuzzle OER

Und folgerichtig wurde das Material auch im ZUM-Wiki eingepflegt und in den ZUM-Artikel “Gruppenpuzzle” eingebunden.