Am 4. August 1914 stimmen die oft als ‘vaterlandslose Gesellen’ titulierte deutsche Sozialdemokratie in der nationalen Kriegseuphorie für die Kriegskredite. Lediglich zwei Abgeordnete enthalten sich im Reichstag der Stimme. Damit feiert die Burgfriedenspolitik des deutschen Kaisers Wilhelm II. einen ersten Erfolg.